Einen Ausflug von Berlin an die Nordsee, das wollte ich, das brauchte ich, also buchte ich. Zunächst wusste ich nicht genau an welchen Ort es mich verschlägt. Es gibt viele schöne Orte an der Nordsee. Wichtig war, dass er gut erreichbar mit dem Fernverkehr ist und auch dort alles relativ nah beieinander liegt. Bei einem Wochenend-Ausflug ist die Zeit knapp und daher möchte ich den geringsten Teil der Zeit mit Rumfahren und Suchen verbringen. Dafür vielmehr Zeit mit Dasein und Genießen. Also fielen die Inseln in der Nordsee schon mal raus, viel zu abhängig von der Fähre und eine noch längere Anreise von Berlin aus. Am Ende fiel die Wahl auf Norden in Ostfriesland, die am nordwestlichsten gelegene Stadt auf deutschem Festland mit einem für Verwirrung sorgenden Namen.

In Norden sind die Unterkünfte günstiger als in Norddeich, was direkt-direkt am Wasser liegt. Darüber hinaus ist Norden mit seinen unendlich vielen Häusern mit Klinker-Fassade, kleinen Parks und kleinen Sehenswürdigkeiten sehr schön anzusehen.

Tipps für Norden

Keine To-Do-Liste, die du abarbeiten musst, sondern lediglich ein paar meiner Höhepunkte der kleinen Stadt am Wattenmeer, die ich gerade besuchte. Ich habe den Duft des salzigen Meeres sozusagen noch in der Nase und meine Haare sind noch nicht wieder ganz gebändigt von dem schönen Wind am Watt. Hier ein paar – ganz einfache, aber schöne Dinge –, die du in Norden erleben kannst:

Wattwandern in Norddeich

wattwandern wochenende nordsee wohin

Ganz wichtig: der Tidekalender. Für Nordsee-Neulinge: Hier kannst du sehen, wann Ebbe und wann Flut herrscht. Nun darf ich etwas mit meinem Wissen brillieren: Niedrigwasser bedeutet übrigens nicht, dass das Wasser erst zurück geht, sondern seinen niedrigsten Stand hat. Gleiches gilt für Hochwasser. Wenn das Wetter es hergibt: Schuhe aus und ab ins Watt. Andernfalls – und auch, wenn du etwas weiter ins Watt waten möchtest – solltest du lieber Gummistiefel oder ein paar Wattwanderschuhe dabei haben, da teilweise viele Muscheln den Weg säumen.

Geführte, kostenpflichtige Watt-Wanderungen werden auch so gut wie täglich angeboten. Nahe der Promenade sind Schilder aufgestellt, auf denen die Termine bekannt gegeben werden. Dort kann man sich dann einfach dazugesellen, meist ohne Anmeldung.

Radwandern am Deich

radeln am deich nordsee wochenende nordsee wohin

Zwischen Norden – Norddeich verkehrt auch ein lokaler Bus, der sogenannte „Nordsee-Express“, jedoch ist es viel schöner unabhängig unterwegs zu sein. Und das geht am besten auf dem Fahrrad. In der Nähe gibt es viele Möglichkeiten, sich ein Fahrrad auszuleihen. Empfehlen kann ich dir Fahrradservice Gäde – du zahst 6 € am Tag für ein bequemes Holland-Rad mit Körbchen auf dem Gepäckträger. Wenn du dann von Norden Richtung Norddeich fährst und am Hafen vorbei Richtung Osten abbiegst, befindest du dich in einem Nordsee-Postkartenmotiv. Links von dir die Nordsee, rechts von dir Schafe, Schafe…Schafe. Ein schönes Bild.

Teemuseum Norden

Eine Ostfriesen-Teemischung bekommst du natürlich im Supermarkt deiner Wahl. Ihn an der Nordsee zu genießen, bietet noch einmal ein ganz anderen Kontext, den ursprünglichen. Im Teemuseum in Norden lernst du die Geschichte der ostfriesischen Teetradition kennen, erfährst alles über den Anbau und die Bedeutung des Heißgetränks. Du kannst dort übrigens auch eine typisch ostfriesische Teezeremonie erleben.

Wo essen in Norden?

spagettieis sorte watt wochenende nordsee wohin

Das Watt vermarktet sich sehr gut. Hier Spaghetti-Eis Sorte: Watt

Natürlich ist die Chance größer an der Küste frischen Fisch zu erwerben. Und am Wasser schmeckt’s vielleicht auch einfach besser. Aber ich möchte die Fischbrötchen-Romantik mal beiseite schieben und empfehle dir gern Griechisch-Italienisch essen zu gehen. Ein italienischer und ein griechischer Koch teilen sich das Restaurant nahe des Teemuseums und man kann hier gut, reichhaltig und nicht zu überteuert essen gehen. Und den ein oder anderen Ouzo oder auch den guten Hauswein probieren. Wo? Restaurant Delphi, Norden, Westerstr. 90.

Manche reisen nach Dubrovnik, um Game of Thrones-Drehorte zu erleben und durfte noch herausfinden, wo genau das erste Opfer des Ostfriesenkillers am Strand von Norddeich sein Leben verlor…

ostfriesenkiller norden stelle opfer

Warst du schon einmal in Norden und hast noch Tipps, die du gern teilen möchtest?
Hinterlasse mir unten gern einen Kommentar.